Mit dem Tod erreicht das irdische Leben eine Grenze, es gelangt an einen Übergang, physisch wie spirituell. Diesen Übergang pietätvoll und mit Würde zu begleiten, diesem Zweck hat sich die Stiftung Luzerner Feuerbestattung verschrieben.

Mit dem Neubau des Krematoriums im Jahr 2005 verfügt Luzern heute über eine stilvolle und moderne Einäscherungsanlage, welche höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das alte Krematorium zeigt sich nach einer sanften Renovation in neuem Glanz und dient als würdevolle Abdankungshalle. Der Kuppelbau aus dem Jahr 1926 wird von Urnenhallen symmetrisch flankiert. Zusammen mit dem vorgelagerten terrassierten Urnenfriedhof bildet die harmonisch in die Umgebung integrierte Anlage einen Ort des Rückzugs und bietet Raum zur stillen Trauer und Pflege des Gedenkens an die Verstorbenen.

Neues und altes Krematorium
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen